Insel Holbox


thumb overlay

Die malerische Sandinsel Holbox liegt ganz im Norden der mexikanischen Halbinsel Yucatán, vom Festland getrennt durch eine Lagune und gelegen mitten in einem paradiesischen Naturschutzgebiet. Die nur 2 Kilometer breite und 42 Kilometer lange Insel liegt im türkisfarbenen Gewässer des Golfs von Mexiko und besticht durch unberührte Sandstrände sowie eine einzigartige Flora und Fauna.
 

Holbox – Inselparadies mit Seeräubergeschichte

Vom Massentourismus noch kaum erschlossen, ist die Insel Holbox ein ideales Ziel für alle, die abseits von klassischen Touristenpfaden einen erholsamen und doch exotischen Urlaub verbringen wollen. Auch als Ausflugsziel für einen Aufenthalt von einem oder mehreren Tagen ist Holbox hervorragend geeignet, da sich das kleine Eiland auch in kurzer Zeit sehr gut entdecken lässt. Über die Geschichte der menschlichen Besiedlung der Insel Holbox weiß man vergleichsweise wenig, ist sie doch in erster Linie für ihre vom Menschen unberührte Natur bekannt und beliebt. Forscher vermuten jedoch, dass die ersten Siedler auf der Isla Holbox das südamerikanische Urvolk der Maya waren. Im Zuge der spanischen Kolonisation Südamerikas zogen später einige europäische Siedler auf die Insel und gründeten schließlich den Ort Holbox. In dieser Zeit war die tiefe Lagune im Osten der Insel ein beliebter Rückzugsort und ein Versteck von verfolgten Seeräubern, darunter auch der berühmte Pirat Francisco de Molas.
 

 

Ein unberührtes Naturparadies fernab vom Massentourismus

Heute beheimatet Holbox rund 1.500 Einwohner. Die Fischerei und der Tourismus sind die beiden Haupteinnahmequellen der Inselbewohner. Im Ort Holbox sowie auch außerhalb finden sich zahlreiche Unterkünfte für Besucher, von der luxuriösen Bungalow-Anlage direkt am Strand, bis hin zur kleinen, von Einheimischen geführten Pension. Die Insel ist ein idealer Ort Zusehen sind einige bunte Häuser auf der Insel Holbox. für alle, die Ruhe und Entspannung in einem karibischen Paradies suchen. Ein Unterhaltungsprogramm rund um die Uhr oder gar Touristenanimation à la Cancún wird man hier vergeblich suchen. Doch die unberührte Schönheit der lokalen Natur macht das sicherlich mehr als wett. Das Preisniveau für Ausflüge auf die Isla Holbox variiert je nach Art der gewünschten Aktivität und reicht von sehr preiswert bis hin zu relativ hochpreisig. Wer seinen Tagesausflug mit Whale Watching und Kite Surfing verbringen möchte, muss demnach etwas tiefer in die Tasche greifen als derjenige, der es sich nur mit einem Buch am traumhaften Sandstrand gemütlich machen möchte oder mit einem Fernglas die heimischen Vögel beobachtet.
 

 

Höhepunkte und Sehenswürdigkeiten auf der Insel Holbox

Wer relaxte Tage auf der Insel Holbox verbringen möchte, der ist keineswegs zum Faulenzen verurteilt. Zahlreiche Aktivitäten zu Wasser und zu Lande bieten auch dem unternehmungslustigen Urlauber viel Abwechslung und Unterhaltung. Schnorcheln, Tauchen und Kitesurfen sind hier eine willkommene Alternative zum Entspannen am blütenweißen Sandstrand. Vogelliebhaber kommen auf der Insel Holbox ebenfalls voll auf ihre Kosten: Die nahe Lagune mit ihrem warmen Gewässer und den seichten Stellen ist ein idealer Lebensraum für viele Vogelarten, die sich auf der Insel Holbox und auf einigen Nebeninseln ideal beobachten und studieren lassen.

Ein Hauptanziehungspunkt der Insel Holbox ist die geradezu betörende Unterwasser-Fauna, welche die Herzen von Tierliebhabern und -beobachtern sicherlich höher schlagen lässt. Zu den besonderen Attraktionen der Insel zählen die Walhaie, welche auf speziellen Bootstouren beobachtet werden können. Angeboten werden diese Touren zum Preis von 47,- € zuzüglich 1,50 € für den Besuch des Meeresreservats. Der professionelle Guide führt die Teilnehmer der Tour an die Stellen, an denen sich die für den Menschen völlig ungefährlichen Meeresbewohner bevorzugt aufhalten. Mutige Schwimmer können sogar mit den sanften Riesen durchs Wasser gleiten. Auch Rochen und Seekühe, die sogenannten Manatis, können auf diesen Touren in den karibischen Gewässern gesichtet werden. Am besten lassen sich die Walhaie zwischen Mai und September beobachten. Da aus Gründen des Naturschutzes nur 15 dieser Touren pro Tag erlaubt sind, empfiehlt es sich, einen solchen Ausflug bereits im Voraus zu buchen, besonders dann, wenn man sich nur kurz auf Holbox aufhalten möchte.
 

 

Verkehrssituation und Anbindung der Insel Holbox

Die Isla Holbox befindet sich im Anfangsstadium der touristischen Erschließung und ist somit ein weitgehend unberührtes Fleckchen Erde. Das macht sicherlich den besonderen Reiz der Insel aus, bedeutet aber auch, dass die Infrastruktur auf der Insel nicht unbedingt dem entspricht, was westliche Touristen gemeinhin gewöhnt sind. Auf der Insel Holbox ist man nicht mit dem Auto sondern mit einem Golfcaddy auf Sandstraßen unterwegs. Die kleine Insel selbst ist sehr einfach zu erreichen: Vom Fährhafen der Stadt Chiquilá geht alle 2 Stunden eine Fähre nach Holbox. Die erste Fahrt findet um 6:00 Uhr morgens statt, die letzte Fähre geht um 19:00 Uhr abends. Für eine einfache Fahrt sollte man 2,50 € einkalkulieren. Zu beachten gilt, dass sich auf der Insel Holbox keinerlei Banken oder Geldautomaten befinden.